Thorsten Sievert für EM 2018 nominiert

Eine erfreuliche Nachricht für den NLV Bezirk Braunschweig. Unser Vorstandsmitglied Thorsten Sievert wurde für die Europameisterschaftem in Berlin 2018 als Kampfrichter nominiert.
Mehr hier.

Sievert EM 2018

 

LG Nordharz - ein neues Gesicht im Bezirk

Mit einem „Tag der Leichtathletik“ präsentierte sich die neugegründete Leichtathletikgemeinschaft Nordharz um 14 Uhr den eigenen Mitgliedern und der Öffentlichkeit. Mit dieser Aktion bedankten sich zudem die Abteilungsleiter Patrick Saupe (MTV Goslar) und Nils Wenzlaff (TSG Bad Harzburg) bei den Sponsoren des neuen Hallenequipments. Die Recycling-Park Harz GmbH und die Sparkasse Goslar-Hildesheim-Peine haben gemeinsam die Anschaffung neuer Trainingshürden und Geräte ermöglicht. Gleichzeitig konnte die neue LG Sportbekleidung anprobiert werden. Die Farben Grün & Schwarz werden dabei zum Zusammenwachsen der Leichtathleten beitragen. In einem offenen Rahmenprogramm unterschiedlicher Disziplin-Stationen konnten sich vor allem die Leichtathleten/innen der Goslarer Kindergruppe ausprobieren. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen ging es unterschiedlich zum Weitsprung, Stabhochsprung, Wurf, Hürdenlauf oder zur Koordination. Die Eltern konnten bei Kaffee und Kuchen einen guten Einblick in die gemeinsame Trainingsarbeit bekommen. Der NLV Bezirksehrenvorsitzende Rechtsanwalt und  Notar a. D. Eckart Schlange  ist von der Gründung der LG begeistert. „Ich finde es ganz toll, was ihr hier auf die Beine gestellt habt, dass Goslar und  Bad Harzburg endlich zusammengehen“, schwärmte er gegenüber Nils Wenzlaff, der diesem Sonntag entgegen fieberte. „Dass das gemeinsame Training so gut angenommen wird bestätigt mich darin, dass wir alles richtig eingeleitet und auch das „Kirchturmdenken“ durchbrochen haben“, so Wenzlaff. Auch Patrick Saupe äußerte sich positiv über das neue Outfit der Leichtathleten: „Es war die richtige Entscheidung  uns auf Grün und Schwarz zu verständigen“, so Saupe. Kurz gesagt – die Offiziellen waren von der Präsentation ihrer LG Nordharz sehr angetan. Die Vorzüge der neuen Leichtathletikgemeinschaft hatten beide Abteilungsleiter bereits erörtert – gemeinsame Trainingslager, gemeinsame Helfer, gemeinsame Leichtathletikveranstaltungen. An diesem verregneten Sonntag zeigten gut vierzig Leichtathleten mit ihren Trainern eindrucksvoll ihre Zusammengehörigkeit bei ihrem gemeinsamen, zweistündigen Training. Zum Abschluss gab es noch die erfreuliche Mitteilung über eine großzügige Bezuschussung beim Kauf der neuen Sportbekleidung durch den MTV Goslar und die TSG Bad Harzburg. Eine echte finanzielle Entlastung für die Leichtathleten und ein guter Start in eine gemeinsame Zukunft.

LG Nordharz 1000

 

 

Halbmarathon bei 7° und Regen

Läufer zeigen tolle Leistungen bei Bezirksmeisterschaften im Halbmarathon an der Oktertalsperre

Das Läufer-Team Oker organisierte am 07.Oktober die letzten Bezirksmeisterschaften des Jahres 2017. An der Oktertalsperre im schönen Harz waren insgesamt 24 Läuferinnen und Läufer am Start. Die Bedingungen waren in diesem Jahr nicht optimal: leichter Regen und kalte Temperaturen bei 7°. Die Läufer waren aber motiviert: "Es war schon mal schlechter. Da hat es auf der Strecke aufeinmal angefangen zu schneien".

Trotz des Wetters gab es bei einem sehr gut organisierten Halbmarathon sehenswerte Leistungen. Der schnellste Läufer Alexander Fürle (TSV Eintracht Wolfshagen / Männer) benötigte lediglich 1:22:43. Es folgten Jean Hellmuth (ULV Wolfsburg / M45) in 1:26:17 und Michael Georgi (TSV Germania Helmstedt / M50) in 1:28:42. Als schnellste Frau überquerte Laura Hoeft (Läuferteam Oker / Frauen) in 1:44:25 vor Sandra Klementz (LAV 07 Bad Harzbiurg / W35 / 1:46:45) und Christiane Kayka (LG Nieburg / W50 / außer Wertung / 1:53:25) die Ziellinie. 

Beste Mannschaft war der SV Union Salzgitter in der Altersklasse M60+ mit den Läufern Klaus-Peter Hertel, Harald Kötz und Peter Siems in addierten 5:29:05.

Abschließend ging es für die Läufer noch ins Tal nach Oker, wo nach einer heißen bzw. kalten Dusche die Siegerehrung in der Mehrzweckhalle stattfand.

2 Punkte fehlen zum Bezirksrekord

Zum Ende der Saison gab es nochmal schnelle Zeiten - Bezirksmeisterschaften Mehrkampf sowie Langstrecke Bahn in Rünningen

Am Wochenende vom 9. Und 10. September fanden die Bezirksmeisterschaften im Mehrkampf sowie über 2000m und 3000m auf der Rünninger Sportanlage statt. Insgesamt 222 Athletinnen und Athleten traten zum Wettstreit an. Die Bezirksmeisterschaften wurden ab der Altersklasse U14 ausgetragen. In diese Meisterschaften waren auch die Kreismeisterschaften von Braunschweig integriert, sodass auch jüngere Teilnehmer mitrannten, - sprangen und –warfen. Erwartungsgemäß kamen auf den Langstrecken die meisten Teilnehmer von der LG Braunschweig, die zum Teil beachtliche Zeiten auf die Bahn legten. So belegen Melvin Ehlers und Jonas Kruse mit ihren Zeiten demnächst den vordersten Platz in der Landesbestenliste Niedersachsens. Auch die anderen Läufer werden weit vorn dort zu finden sein. Trotz des großen Aufgebotes gab es doch zwei Meistertitel, die aus der Löwenstadt entführt wurden, nach Brunkensen von Nina Sophie Stichweh sowie nach Osterode an Lena Morig. Herausragend die Zeit von Anna Malena Wolff López, die hochgemeldet in die W12 in fantastischen 7:20,29 min die fünf Runden absolvierte.

Bei den Mehrkämpfern gab es spannende Duelle um Platzierungen. Die Brüder Thierse von der LG Peiner Land machten den Titel bei den Männern unter sich aus. Bei der Jugend U10 und U18 traten auch sonst reine Langstreckler in den technischen Disziplinen auf. In der M14 schenkten sich Torben Gottwald (LG Braunschweig) und Maximilian Karsten (VfL Wolfsburg) nichts und trieben sich immer weiter an. Gewann Gottwald den Vierkampf vor Karsten so war die Reihenfolge beim Neunkampf andersherum. Dabei verpasste Karsten den Bezirksrekord von Phil Paszkowski (LG Peiner Land - 2014) nur um zwei Punkte.

Amira Weber überzeugte in der W12 im Vierkampf als hochgemeldete Starterin vor allem im Hochsprung mit 1,37m sowie 36,50m im Schlagballwurf.

Bezirksmeister 2017

3000 m:
Leon Magnus Ifftner (LG Braunschweig) M15 in 10:02,01 min
Tim Alexander Zappe (LG Braunschweig) M14 in 9:44,95 min

2000 m
M13    Melvin Ehlers (LG Braunschweig) in 6:49,72 min
M12    Jonas Kruse (LG Braunschweig) in 6:45,40 min
W15   Lina Minnich (LG Braunschweig) in 7:12,21 min
W14   Nina Sophie Stichweh (TSV Brunkensen) in 7:39,87 min
W13   Lena Morig (LG Osterode) in 7:24,46 min
W12   Anna Malena Wolff López (LG Braunschweig ) in 7:20,29 min.

Mehrkampf

Zehnkampf
Männer: Lars Thierse (LG Peiner Land) 4571 Punkte
Männer Mannschaft: LG Peiner Land 12599 Punkte (Lars Thierse, Jens Thierse, Adrian Fritz)

U20: Jannik Andreas (LG Peiner Land) 6058 Punkte

Fünfkampf
U20: Jannik Andreas (LG Peiner Land) 3242 Punkte
U20 Mannschaft LG Braunschweig 9989 Punkte (Max Dietrich, Tobias Eichner, Sikko Tammena, David Brecht, Deniz Inci)

U18: Tobias vom Endt (MTV Jahn Schladen) 2536 Punkte
U18 Mannschaft: LG Braunschweig 10766 Punkte (Tino Bänsch, Jonas Gillner, Theo Lesser, Nick Ruven Landmann, Nick Bennewitz)

Neunkampf
M15                Jeremy Bruer (MTV Schöningen) 4480 Punkte
M14                Maximilian Karsten (VfL Wolfsburg) 4636 Punkte

Vierkampf
M15                Jeremy Bruer (MTV Schöningen)                     2039 Punkte
M14                Torben Gottwald (LG Braunschweig)               2165 Punkte
M13                Bendiks Schantowski (Velpker SV)                  1847 Punkte
M12                Tristan Kuska (LG Braunschweig)                    1469 Punkte

 

Siebenkampf
Frauen: Ann-Kathrin Schmidt (Eintracht Hildesheim) 3069 Punkte

U20: Carolin Kaletka (SV Borussia Salzgitter) 3382 Punkte

U18: Sophia Benkert (SV Borussia Salzgitter) 4059 Punkte
Mannschaft:  LG Braunschweig 8035 Punkte (Laura Zalewski, Heike Jehnert, Nele Minnich)

Vierkampf

U20                Paula Wilkening (MTV Wolfenbüttel)              2109 Punkte
U18                Sophia Benkert (SV Borussia Salzgitter)        2577 Punkte
W15               Kristin Wachenschwan (MTV Schöningen)     2965 Punkte
W14               Emely Kühn (MTV Hondelage)                       1890 Punkte
W13               Olivia Brandt (LG Braunschweig)                   1698 Punkte
W12               Amira Weber (LG Peiner Land)                       1669 Punkte

Jeron, Jeremy und Stina für Ländervergleichskampf nominiert

Belohnung für eine starke Saison

Aufgrund ihrer guten Saisonleistungen wurden Jeron Serbin (SV Ettenbüttel), Jeremy Bruer (MTV Schöningen) sowie Stina Ackermann (LAV 07 Bad Harzburg) für den Ländervergleichskampf der norddeutschen Verbände vom NLV nominiert. Dieser Wettkampf findet in diesem Jahr in Kiel am 23. September statt. Jeron startet über 300m, in der 4x 100m Staffel sowie im Kugelstoßen. Jeremy tritt im Speerwurf an, während Stina die 800m läuft. Wir wünschen viel Erfolg.