Lea Ahrens kratzt beim Heimspiel an der 60 Sek Grenze

Bezirksmeisterschaften Hürden / Hindernis / Stab / Drei

Am 01. Mai fanden in Harlingerode im Rahmen des 3. Bad Harzburger Leichtathletik Meetings die Bezirksmeisterschaften für die "exotischen" Disziplinen statt. Bei schwierigen Windbedingungen gab es erstaunlicherweise eine Menge hervorragender Ergebnisse. "Die Bedingungen waren nicht leicht, aber die Athleten haben sehr gute Leistungen gebracht. Das ist so früh in der Saison und zusätzlich bei dem starken Wind schon sehr erfreulich" zeigte sich Julien Karn, 1. Vorsitzender des NLV Bezirks Braunschweig, zufrieden. "Wir sind sehr froh, dass wir die Chance haben ein paar Disziplinen unserer Bezirksmeisterschaften im Rahmen dieses Sportfests durchzuführen Das ist für alle Beteiligten ein Gewinn. Unser Dank geht hier an die Organisatoren aus Bad Harzburg".

Dabei zeigten schon zwei Lokal-Athletinnen sehr starke Leistungen. Lea Ahrens (LAV 07 Bad Harzburg) lief in 60,79sec beim ersten Start der Saison die deutsche Qualifikationsnorm. Dabei wäre sehr gerne unter 60 Sekunden geblieben. Dies wäre bei Windstille sicher möglich gewesen. Auch Stina Ackermann (LAV 07 Bad Harzburg) glänzte bei ihrer 400m Hürden Premiere. In 64,24sec unterbot sie die Qualifikationsnorm der deutschen Jugendmeisterschaften.

Auch die Hindernisläufer mussten bei starken Wind auf die Bahn. Jörg Sebastian vom TSV Lelm holte sich den Titel bei den Männern über 3000m. Tobias Bötticher gewann in 7:05,55min die 2000m in männlichen Jugend U20. 

Am schwierigsten waren die Bedingungen für die Stabhpochspringer. Hier gänzten Jens Thierse (LG Peiner Land) mit 3,70m und Gentino Trautmann (LG Braunschweig) mit 3,90m. Bei den Frauen siegte Marlen Sophie Weinter (LG Peiner Land) mit einer Höhe von 2,90m.

Im Dreisprung der Männer waren auch zwei Vorstandsmitglieder am Start. Der Titel ging an den 1. Vorsitzenden Julien Karn (MTV Schöningen) mit 12,72cm vor Karsten Krause (TSV Germania Helmstedt) in 11,92cm. Bei den Frauen gab es viele Sprünge über 10m. Soraya Jordan (MTV Hondelage) gewann hier (10,47cm) vor Ann-Kristin Schmidt (LG Braunschweig - 10,21cm). Hervorzuheben sind auch die Leistungen der jüngeren Athletinnen. Kristin Wachenschwan (MTV Schöningen - WJU18 - 9,85cm) und Emily Kühn (MTV Hondelage - WU16 - 9,97m) siegten in ihren Altersklassen. Bei der männlichen Jugend U20 siegte Linus Pormann (MTV Hondelage - 10,25m) und Jeremy Bruer bei der männliche Jugend U18 (MTV Schöningen - 11,34m).

 

Lion League: Erstes Ranking online

Das erste Ranking der Lion.League ist online.

Berücksichtigte Wettkämpfe:
10.02.2018 - Salzgitter BZM Halle

Nächster Wettkampf:
13.05.2018 - BZM Mä/Fr/JU20/JU18 - Göttingen

 

Lion League Logo final

Warmlaufen an einem kalten Tag

Bezirksmeisterschaften im Crosslauf

Am 23. Februar fanden im Velpker Forst die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Crosslauf des Bezirkes Braunschweig statt. Die Ausrichter hatten eine anspruchsvolle Strecke durch den Wald und um einen See sehr gut vorbereitet. Die winterlichen Temperaturen waren nicht nach jedermanns Geschmack, aber ließen dennoch die zahlreichen Teilnehmer nicht abschrecken. Je nach Streckenlänge war der Streckenkurs unterschiedlich angelegt.

Erwartungsgemäß trumpften die Langstreckenspezialisten der LG Raunschweig, sowohl was die Anzahl der Athleten als auch der Medaillenausbeute anging, zahlenmäßig auf. Dennoch schafften es auch viele Sportlerinnen und Sportler aus anderen Vereinen aufs Treppchen. Insgesamt war die Veranstaltung gut organisiert und wurde dank der Helfer auch zeitlich gut strukturiert.

 

Weiterlesen

Hammerwerfer gewinnen Gold und Silber

Deutsche Jugendhallenmeisterschaften U20 sowie Deutsche Meisterschaften Winterwurf in Halle an der Saale

Am Wochenende vom 23. Und 24. Februar wurden in Halle an der Saale Deutsche Meisterschaften ausgetragen. In der Halle maßen sich die Leichtathleten im Sprint, Sprung und Langstreckenläufen, während draußen die Meisterschaften im Winterwurf stattfanden.

Aus dem Bezirk waren beim Winterwurf hauptsächlich die Hammerwerfer vertreten. Raphael Winkelvoss vom Einbecker SV gewann in der U18 das Hammerwerfen mit einer Weite von 71,96m vor Sören Hilbig (VfR Evesen). Bei den Athletinnen erreichte Henriette Heinichen den 4. Platz, während Annegret Jensen das Finale der besten Acht leider knapp verpasste und den 9. Platz belegte.

Bei der U20 wurde Tobias Kruse (SVG GW Bad Gandersheim) Achter im Hammerwurf. Sein Vereinskollege Lasse Terschüren belegte Rang 11 und Otto-Alexander Weinhöfer (Einbecker SV) 16.

Max Dieterich von der LG Raunschweig konnte sich über 800m einen guten 5. Platz erkämpfen. Seine Vereinskollegin Lina Minnich (eigentlich noch U18) sammelte über 1500m gute Erfahrungen und Jelde Jakob, ebenfalls U18, trat im Hochsprung an und wurde dort Achte.

DJHM Jelde

Jelde Jakob (Platz 8) bei der Siegerehrung (Foto: S. Ebert-Böhm)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok