Norddeutsche- und Landesmeisterschaften in Papenburg – ein Mix aus Mehrkampf und Langstaffeln

Am ersten Juniwochenende trafen sich im Papenburger Waldstadion Athletinnen und Athleten aus Bremen und Niedersachsen, um ihre Landesmeister zu ermitteln. Gleichzeitig waren die Papenburger auch Ausrichter für die Norddeutschen Meisterschaften, sodass es alle Hände voll zu für tun hatten.
Bei den Norddeutschen Meisterschaften wurde Torben Gottwald von der LG Braunschweig in der U18 Sechster im Fünfkampf. Seine Leistungen: 100m in 12,40s, 5,78m im Weitsprung, 12,34m mit der Kugel, 1,80m im Hochsprung und 55,56s über 400m. Insgesamt erreichte er 2945 Punkte. Mit dieser Punktzahl erreichte er bei den Landesmeisterschaften den vierten Platz. Weitere 594 Punkte gab es am nächsten Tag für seine Leistung über 110m Hürden (17,29s), 33,45m im Diskuswurf (533), 2,70m im Stabhochsprung (286), 390 Punkte für 36,36m im Speerwurf sowie 415 Punkte im 1500m Lauf (5:26,83 min). Damit erreichte er 5163 Punkte und die Bronzemedaille im Zehnkampf. Gleichzeitig konnte er auf Landesebene den Titel erringen. Mit deinen Vereinskameraden Nick Bennewitz (3730 Punkte, Platz 8) und Ruben Künne (2720 Punkte) wurden sie Norddeutsche Meister in der Mannschaftswertung. Auch auf Landesebene konnten sie den Meistertitel erringen.
Auch die Frauen der LG Braunschweig konnten sich über den Mannschaftstitel im Siebenkampf bei den Norddeutschen sowie Landesmeisterschaften freuen. Filomena Löffel, Ann-Kathrin Schmidt sowie Larissa Beyersdorf erreichten zusammen 10737 Punkte. Das beste Einzelresultat gelang Larissa hierbei mit Platz vier, während es auf Landesebene den Vizemeistertitel bedeutete.
Bei den Juniorinnen U23 wurde Lisa Jung von der LG Göttingen sowohl Landes- als auch Norddeutsche Meisterin Ihre Leistungen waren 16,75s über 100m Hürden, 1,56m im Hochsprung, 10,72m mit der Kugel, und 28,11s über 200m am ersten Tag. Am zweiten Tag brachte sie noch 4,84m im Weitsprung, 31,72m mit dem Speer und 2:33,78 min über 800m in die Gesamtpunktzahl von 4184 Punkten ein.
In der Mannschaftswertung erreichten Marlene Thiele, Leonie Böhm und Paula Wilkening vom MTV Wolfenbüttel den Vizemeistertitel mit 9027 Punkten. Hier erreichte Paula Wilkening das beste Einzelresultat mit 3467 Punkten (Platz 6). Auf Landesebene errangen sie den Meistertitel.
Die Mannschaft der weiblichen U20 der LG Braunschweig mit Sophia Benkert, Laura Zalewski und Nele Minnich gewann im Siebenkampf mit der Mannschaft und 9294 Punkten die Bronzemedaille, bei den Landesmeisterschaften die Silbermedaille. Hier war Sophia die beste Einzelstarterin mit 3779 Punkten (Platz 6). Bei den Landesmeisterschaften wurde sie Dritte. Eine bessere Platzierung gelang ihnen im Vierkampf. Hier konnten sie den Titel erringen. Zur siegreichen Mannschaft gehören hier noch Natalie Pisoke und Lina Minnich.

Auch im Laufbereich wurden NLV und BLV Landesmeistertitel vergeben. So gewann Matthias Wilshusen vom Laufclub BlueLiner die 10000m der M45 in 36:42,06 min.
Die 4x400m Männer-Staffel der LG Braunschweig mit Daniel Wieczorek, Eike Bremers, Darko Bonka und Marc Müggenburg kam in 3:27,21 min zu Titelehren, genauso wie die 3x1000m Staffel der Männer mit Julius Lawnik, Josh Pütz und Viktor Kuk (7:29,37 min) Auch die Juniorenstaffel der U23 der LG Braunschweig glänzte mit dem Titel. Diesen erliefen sich Henrik Wagner, David Brecht und Max Dieterich in 7:39,88 min. Auch im Nachwuchsbereich konnten sich Braunschweiger Staffeln auf dem Siegerpodest platzieren. In der männlichen U18 kam die Staffel II mit Frederick Mantel, Tim Alexander Zappe und Ole Krohne in 8:25,06 min zu Silberehren vor der Staffel I mit Lennart Heine, Adrian Westphal und Leon-Magnus Ifftner (8:28,10 min). Die Jungs der Staffel Braunschweig I der U16 mit Melvin Evers, Moritz Fellner und Tim Kalies erliefen sich in 8:39,22 min souverän den Titel. Die zweite Mannschaft mit Jonas Kruse, Lenn-Merten John und Joscha Brückner wurde in 9:16,91 min Dritter. Auch die Juniorinnen der U23 konnten einen Titel einheimsen. Über 3x800m waren Johanna Mauer, Lina Minnich und Natalie Pisoke in 7:14,0 min als erstes im Ziel. In der U16 wurden Liv Grete Ahl, Julia Jablonski und Nathalie Rix Zweite über die sechs Stadionrunden. Die Startgemeinschaft Melle-Bad Harzburg erreichte durch Jolien Rohden, Marie Lemke, und Marieke Sprenger in der U18 den zweiten Platz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok