Pernilla Kramer

Name: Pernilla Kramer
Verein: VfL Wolfsburg
Heimattrainer: Werner Morawietz
Geburtsdatum: 28.06.1996
Disziplin: Sprint (100m, 200m)
Lieblings-Wettkampfort im Bezirk Braunschweig: Stadion in Göttingen

 
 img 7285  Pernilla
B Fragen:

Bitte beschreibe ein typisches Training in deinem Heimatverein?

Das Training beginnt mit ein bisschen Warmlaufen, Dehnen und Aktivierung bestimmter Muskelgruppen. Anschließend machen wir noch ein bisschen Koordination und ein, zwei Steigerungen. Dann folgt das Training: Starts, Sprints, Tempoläufe oder Krafttraining. 

Wie bist du zur Leichtathletik gekommen?

Zur Leichtathletik bin ich schon mit 4 Jahren gekommen. Ich habe immer gerne Fangen gespielt und meine Eltern (früher selber Leichtathleten) haben mich in meinem vorherigen Verein, dem Velpker SV, angemeldet. Das hat mir sofort so viel Spaß gemacht, dass ich bis heute mit voller Leidenschaft dabei geblieben bin. Nach vielen Jahren mit einigen Mehrkämpfen habe ich mich hier in Wolfsburg komplett auf den Sprint und die Distanzen 100m und 200m spezialisiert. 

Erzähl bitte von deinen ersten Bezirksmeisterschaften.

An meine ersten Bezirksmeisterschaften kann ich mich kaum noch erinnern, da es wirklich sehr lange her ist. Ich weiß aber noch, dass es für mich damals sehr spannend war, mich auch mit anderen Kindern zu messen, die nicht im Kreis Helmstedt Leichtathletik gemacht haben.

Was war dein schönstes Erlebnis bei einem Wettkampf im Bezirk Braunschweig?

Mein schönstes Erlebnis war ein Wettkampf in Edemissen 2013, bei dem ich zum ersten Mal die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften über 200m gelaufen bin.

Wie hast du deinen bisher größten sportlichen Moment erlebt?

Meinen bisher größten sportlichen Moment drufte ich dieses Jahr (2019) an meinem Geburtstag erleben, indem ich im Finale der 2nd European Games in Misnk als Schlussläuferin der "Hunt-Staffel" (800m-600m-400m-200m) für Team Deutschland die Bronzemedaille ins Ziel bringen konnte. Das war mein erster internationaler Einsatz und diesen gleich mit einer Bronzemedaille zu krönen, dafür finde ich keine Worte.

Was sind deine sportlichen Ziele?

Weiterhin möchte ich meine Bestzeiten verbessern und auch in den kommenden Deutschen Meisterschaften, sowohl in der Halle als auch Freiluft, wieder im Finale über 200m stehen. Über 100m ist mir dies noch nicht gelungen und darauf arbeite ich hin. Außerdem möchte ich unbedingt weitere internationale Einsätze erleben und ein fester Teil der Nationalmannschaft werden. Mein größtes sportliches Ziel ist die Teilnahme an einer EM, WM oder den Olympischen Spielen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.