Nachtrag zu der WM der Masters in Torun

Anne-Kathrin Eriksen ist nicht nur im Bezirksvorstand aktiv, sondern auch selber als Leichtathletin. So machte sie sich auf den Weg nach Torun, um an den Weltmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren teilzunehmen.

Mehr als 4300 Leichtathleten und Leichtathletinnen, darunter 475 Deutsche, starteten bei der super organisierten 8. Hallenweltmeisterschaft der Masters im polnischen Thorn. Anne-Kathrin Eriksen, LG Braunschweig, startete in drei Disziplinen in der Altersklasse W75: Sie erreichte den 6. Platz im Weitsprung mit relativ schwachen 2,65 m. Im 60m-Lauf ging es schon besser: 12,16 s. Dies genügte für den siebten Platz in Jahresbestzeit. Am letzten Wettkampftag schleuderte sie dann den Diskus sehr gute 19,19 m weit. Lediglich 6 cm fehlten zum Bronzerang. In der abschließenden 4x200m-Staffel, für die sie sich qualifiziert hatte, lief sie an zweiter Position. Mit ihren Mannschaftskameradinnen wurde sie in der Weltrekordzeit von 2:50,72 min Weltmeisterin, wofür sie die Nationalhymne singen durften. Den alten Rekord hielten die Britinnen mit 3:03,64 min.

Weitere erfolgreiche Meldungen findet man bei nlv-la.de, wie z.B.:

https://www.nlv-la.de/index.php?siteid=160&entryId=5230

https://www.nlv-la.de/index.php?siteid=160&entryId=5231

https://www.nlv-la.de/index.php?siteid=160&entryId=5232

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok